Free Blog Template

Samstag, 14. Juli 2012

BBQ-Sauce


Wenn Männer Geburtstag haben, dann freuen sie sich, meinen Papa einmal ausgenommen, meiner bescheidenen Erfahrung nach mehr über totes Tier oder etwas, was damit zu tun hat, als über schokoladige Brownies oder niedlich verpackte Konfitürengläschen. Demnach habe ich für den lieben Thomas, der neulich so lecker für uns gegrillt hat, nachträglich zum Geburtstag BBQ-Sauce gekocht. Ich habe keine Ahnung, ob sie gelungen ist, da ich a) noch nie (bewusst) BBQ-Sauce gegessen habe und es b) ohne das Fleisch, zu dem man sie normaler Weise isst, auch irgendwie witzlos wäre. Demnach muss ich jetzt morgen todesmutig diese unprobiert verschenken und einfach darauf hoffen, dass sie mundet.

Zutaten für 3 Flaschen á 265 ml:
1 größee Schalotte
5 Knoblauchzehen
850 g Tomatenketchup
2 EL Worcestershire-Soße
3 EL Honig
3 EL Limettensaft
1 EL brauner Zucker
1 EL dunkler Balsamico-Essig
Gewürze: Rauchsalz, Cayenne, Paprika

Zubereitung:
1. Die Zwiebel schälen und sehr fein hacken, den Knoblauch durch die Koblauchpresse geben.
2. Zusammen mit dem Ketchup in einen Topf geben und alle weiteren Zutaten (bis auf die Gewürze) hinzufügen. Das Ganze ca. 15-20 Minuten köcheln lassen, bis die Zwiebeln weich sind.
3. Nun die Sauce mit Rauchsalz (Vorsichtig: sehr intensives Aroma!), Cayenne und Paprika würzen und mit Hilfe eines Trichters noch heiß in die vorbereiteten sterilisierten Flaschen füllen. Diese 5 Minuten auf den Kopf stellen, dann wieder umdrehen. Kühl lagern.

Kommentare:

  1. Thomas ist ürbigens total begeistert von der Sauce. ich bin ja kein BBQ Fan, aber deine Variante schmeckt auch mir ;) Vielen liebe Dank liebe Helen! Bis Morgen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich total! Ich war echt unsicher und bin nun umso glücklicher, dass sie ihm (und dir) schmeckt! Bis morgen!

      Löschen