Free Blog Template

Montag, 12. März 2012

Rocky Road Brownies


In der aktuellen "Lecker Bakery", die mir Ina empfohlen hatte, habe ich viele Rezepte gefunden, die ich unbedingt ausprobieren möchte. Als Erstes habe ich die Rocky Road Brownies gemacht. Da ich sie verschenkt habe, kann ich leider nicht sagen, wie sie geschmeckt haben, aber ausgesehen haben sie toll; und bei der Menge an Butter, Schokolade und anderen Sünden, die darin enthalten sind, können sie so schlecht eigentlich nicht gewesen sein ;-) Was sie Backzeit anbetrifft, habe ich die Form allerdings 10 Minuten kürzer im Ofen gelassen als im Rezept beschrieben, weil sie mir "gut" schienen und bei Brownies können weniger Minuten bekanntlich ja schon einen deutlichen Unterschied machen. Nächstes Mal würde ich sogar nur 40+5 Minuten backen, aber das mag an meinem ofen liegen.
Hier aber nun für alle, die die Lecker Bakery (noch) nicht besitzen, das Rezept:

Zutaten für eine rechteckige Brownieform der Maße 24x24 cm:
(wie gut, dass ich GENAU so eine hatte!)
60 g Pistazienkerne
100 g ganze Mandeln
150 + 300 g Zucker
200 g Sahne *
350 g Zartbitterschokolade
250 g Butter
1 EL Zuckerrübensirup
 5 Eier
210 g Mehl
1 1/2 TL Backpulver
1 TL Natron**
1 Prise Salz 
40 g Mini-Marshmallows
(Holzspieß)

* Ich habe, wie immer, Cremefine zum Schlagen genommen.
**stand nicht im Rezept, gehört für mich zu Brownies aber dazu!

Zubereitung (leicht umformuliert):
1. Eine quadratische Springform (ca. 24x24 cm; ersatzweise eine runde von 26 cm Durchmesser) fetten und mit Mehl ausstäuben. Pistazien und Mandeln grob hacken.
2. 150 g Zucker in einem Topf unter ständigem Rühren goldbraun karamellisieren. Sahne zugießen und bei schwacher Hitze köcheln, bis sich der Karamell in der Sahne gelöst hat. Vom Herd nehmen. Ofen vorheizen (175°C, bzw. Umluft 150°C).
3. Schokolade und Butter zusammen im Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen.
4. Eier und die 350 g Zucker dickcremig aufschlagen. Sirup unterrühren.
5. Mehl, Backpulver, Natron und Salz in einer separaten Schüssel vermischen. Erst die Schoko-Buttermischung, dann das Mehl-Gemisch zu der Ei-Zucker-Masser geben. Schließlich etwa je die Hälfte der gehackten Mandeln und Pistazien unterheben.
6. Den Teig in die vorbereitete Form gießen, glatt streichen und etwa 45 Minuten (Das Originalrezept sieht 50-60 vor) backen. Dabei ggf. mit Alufolie abdecken, wenn die Oberfläche zu dunkel wird.
7. Die Form aus dem Ofen nehmen, mit einem Holzspieß Löcher in den Teig stechen und mit Karamellsoße beträufeln. Mit Marshmallows, restlichen Mandeln und Pistazien bestreuen und weitere 5 Minuten im Ofen backen.
(Ich habe nur ca. 1/4 der Soße genommen zum Beträufeln genommen und ein weiteres Viertel der Soße über die Pistazien/Mandeln getröpfelt. Das fand ich genug. Den Rest Karamellsoße würde ich beim Servieren lieber separat reichen.)

Kommentare:

  1. Wow, die sehen super aus... Die wollte ich auch diese Woche machen, bin mir aber nicht sicher, ob das was für die anderen Mitbewohner ist mit den vielen Nüssen... :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, Pistazien sind ja nicht wirklich Nüsse (schmecken zumindest ganz anders). Und die Mandeln könnte man notfalls ja auch weglassen und ein paar zusätzliche Marshmallows nehmen. Sag' mal Bescheid, wie du es mit der Backzeit handhabst, ja?

      Löschen
    2. Also, du hast voll und ganz recht mit der Backzeit. Die ist definitiv zu lang für Brownies. Am Rand sind meine richtig trocken und ich habe sie 50 Minuten drin gelassen, plus die 5 am Schluß...

      Löschen
    3. Das dachte ich mir schon... Wie lange würdest du sie denn nächstes Mal drinlassen? 40+5 Minuten?

      Löschen