Free Blog Template

Dienstag, 19. Juni 2012

sommerliches Pasta-Gericht mit
Ich-glaub'-ich-bin-im-Süden-Feeling

Heute Mittag gab es bei uns ein neues Pasta-Gericht. Ich hatte es mir für heute zu kochen ausgesucht, da es heute laut Wetterbericht brüllend heiß werden sollte und ich mir dachte, dass dieses Essen dann gut schmecken würde, weil ich es mir auch lauwarm vorstellen konnte. Das Wetter war dann heute eher unheiß (keine 20°C...), aber Dank dieses Gerichtes haben wir uns trotzdem ein Bisschen sommerlicher und wie im Süden gefühlt. Nächstes Mal, so haben wir beschlossen, werden wir ein paar getrocknete Tomaten hinzufügen. Pinienkerne wären auch nicht schlecht. (Wann sind sie das schon?) Aber auch so war es super lecker. Nachmachen!


Zutaten:
400 g Nudeln
1 Glas schwarze Kalamata-Oliven (160g Abtropfgewicht mit Stein)
200 g kleine Tomaten
200 g Schafskäse
4 Knoblauchzehen
1/2 Bund frische glatte Petersilie
ein guter Schuss gutes Olivenöl
schwarzer Pfeffer aus der Mühle, grobes Meersalz

1. Die Oliven entsteinen (oder gleich so schlau sein, bereits entsteinte Ware zu kaufen) und grob hacken. Die Tomaten waschen und, je nach größe, vierteln oder achteln. Die Petersilie  waschen und (ohne die harten Stiele) grob hacken. Den Schafskäse mit den Fingern grob zerkrümmeln.
2. Die Nudeln nach Packungsanweisung gerade so al dente kochen, abgießen und kurz beiseite stellen.
3. Etwas Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Den Knoblauch durch eine Presse geben und darin bei mäßiger Hitze kurz andünsten. Die Tomaten und Oliven dazu geben und 2 Minuten mitbraten. Kräftig mit shcwarzem Pfeffer würzen und mit etwas Meersalz bestreue (Achtung: Oliven und Feta sind auch sehr salzig, daher besser erst einmal sparsam salzen). 
4. Die gegarten Nudeln dazu geben, einen guten Schluck Olivenöl darüber gießen, die Kräuter darüber streuen und alles gut vermengen. Kurz vor dem Servieren den Schafskäse dazu geben.


Kommentare:

  1. unheiß... süßes Wort,
    deine Pasta sieht auf jedenfall extremst lecker aus. Da hätt ich jetzt gern ein Schälchen!
    Sei lieb gegrüßt Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Kommentar!
      Wörter wie "unheiß" erfindet man ganz schnell, wenn das Baby neben einem kräht und man "schnell noch den Post zu Ende tippen will" :-).

      Löschen
  2. Wow, can you come cook for me or teach me how to cook!!?? I am in dire need of some good German recipes that are easy. Do you have any suggestions? I cannot wait to try this one, it looks amazing.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. I would love to cook this for you, or any other dish you'd like to try. Next week we're quite busy with doctor's appointments, Franzi's baby shower, a barbecue Max has with his school class etc., but the week after you're welcome to come here for lunch?!!

      Löschen