Free Blog Template

Mittwoch, 27. Juni 2012

Himberry-Muffins

Ich mag Obst in Kuchen nicht allzu gerne. Kirschen im Schokokuchen sind da eigentlich eine Ausnahme. Sonst ziehe ich Früchten eigentlich immer Schokolade vor. Diese Beeren-Muffins haben mich aber überzeugt. Sie sind schön fluffig, nicht zu süß und irgendwie sommerlich (anders als das derzeitige Wetter). Man kann auch jede andere Beerensorte oder auch gemischte Beeren verwenden. Und wer so gar nicht auf Schokolade verzichten mag, kann etwas gehackte weiße Schokolade zu den Himbeeren im Teig gesellen oder Erdbeeren von Zartbitterschokidrops Gesellschaft leisten lassen. Ich habe mich diesmal aber für die schlichte, rein beerige Variante entschieden.


Zutaten:
250 g Himbeeren
100 g Butter
150 g Zucker
1 Päckchen Vanille-Zucker
2 Eier
1 TL Vanille-Extrakt
250 g Mehl
2 TL Backpulver
1 TL Natron
1 Prise Salz 
150 ml Buttermilch

Zubereitung:
0. Backofen auf 170°C Umluft vorheizen. 2 Muffinsbleche fetten oder mit Papierförmchen auslegen.
1. Die (weiche) Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen. Nacheinander die beiden Eier dazu geben und schließlich den Vanille-Exkrakt.
2. In einer zweiten Schüssel Mehl, Salz Backpulver und Natron vermengen. Durch ein Sieb nach und nach im Wechsel mit der Buttermilch zu de Butter-Zucker--Mischung geben und nur so lange rühren, bis sich alles gerade so verbunden hat.
3. Die Beeren evtl. grob hacken (je nach Sorte) und zügig unter den Teig heben.
4. Den Teig in vorbereitete Muffinsförmchen füllen und bei 170°C Umluft 20-25 Minuten backen. 
Beerigen Appettit wünsche ich euch!



Kommentare:

  1. Hi!
    Habe nun alle deine Rezepte angesehen.... und bin hin und weg.... vom Frucht-Schoko-Aufstrich am Meisten!
    Und hier die Verpackung ist ja wohl mal genial!
    Muss ich mir merken!
    Zauberhafte Grüße!
    Katja-Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, das ist ja lieb :-)
      Deine PamK-Kekse waren mir aber auch sofort ins Auge gesprungen!!

      Löschen