Free Blog Template

Donnerstag, 1. November 2012

alkoholfreies Käsefondue OHNE Weißwein

Vor Kurzem haben Max und ich endlich mein Käsefondue-Set eingeweiht und mit diesem leckeren Rezept mit Null Promille fürstlich geschmaust. Als Beilagen gab es drei verschiedene Sorten Ciabatta (gewürfelt --> es sollte möglichst an jedem Stück noch etwas Kruste sein), Mini-Rispentomaten, frische gewürfelte Ananas, Birnenschnitze, einen Bohnensalat und als Getränk heißen Früchtepunsch. (Zum Nachtisch gab es dann noch mein Lieblings-Mousse au Chocolat, aber das ist eine andere Geschichte...). Es war so lecker, dass ich seither am liebsten jeden Tag Käsefondue essen würde! Und den Weißwein hat man null vermisst. Leider kann ich euch (noch) keine Bilder zeigen, weil wir einfach zu ungeduldig ob der duftenden Köstlichkeit waren, um erst noch die Kamera zu zücken und aus diversen Winkeln Bilder zu machen. Aber ich kann versprechen: Es wird nicht mehr lange dauern, bis es wieder Käsefondue bei uns gibt- und dann wird ein Foto gemacht und nachgereicht!

Zutaten für ca. 6 Personen:
2 Knoblauchzehen
400 g Emmentaler (am Stück)
400 g Gruyère (am Stück)
200 g Frischkäse, natur
500 ml Buttermilch
2-3 EL Speisestärke
Pfeffer aus der Mühle, Muskat, evtl. eine Prise Salz, Kräuter nach Belieben

Zubereitung:
1. Den Käse reiben.
2. Die Knoblauchzehen pressen und zusammen mit der Buttermilch (etwas davon zurückbehalten zum Anrühren der Speisestärke) in einen Kochtopf geben und erhitzen.
3. Nun zunächst den Frischkäse unterrühren, dann, nach und nach, den geriebenen Käse. Dabei stetig weiterrühren, so dass nichts anbrennt und der Käse gut in der Buttermilch schmilzt.
4. Mit Pfeffer, Muskat, evtl. etwas Salz und nach Belieben Kräutern abschmecken.
5. Die Speisestärke (zunächst 2 EL nehmen und sehen, ob das ausreicht) mit der zurückbehaltenen Buttermilch in einem kleinen Schälchen mit einem Schneebesen klümpchenfrei anrühren und dazu schütten. Wenn die Konsistenz so stimmt, kann das Ganze in das (oder den?) Rechaud umgefüllt werden und das Festmahl beginnen. (Ansonsten mit weiterer Speisestärke nachdicken.)


Kommentare:

  1. Juhuuu, endlich ein Alkohohlfreies Rezept. Habe die Woche auch schon geschmolzenen käse geschlemmt, aber nur diese, die man in den Ofen stellt und nach 20 Miunten kann man Essen!! aber dein Rezept probieren wir die Woche noch aus. Samstag hab frei und ne Menge Zeit zum Käsefondue machen! danke Helen für dein Rezept.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Ofenkäse sind auch nicht schlecht, aber richtiges Käsefondue toppt die einfach. Bisher hatte ich immer nur Rezepte mit alkoholfreiem Weißwein gefunden, aber das hier ist selbst ohne den. Viel Erfolg beim Nachmachen!
      PS: Ich hätte euch ja eingeladen, dass wir es Samstag zusammen essen, aber wir haben leider Besuch von max' Familie :-(.

      Löschen