Free Blog Template

Samstag, 23. Oktober 2010

Pumpkin Pie



Zutaten:
für den Teig
200 g Mehl
1 TL Backpulver
75 g brauner Zucker
1 Prise Salz
100 g kalte Butter, gewürfelt
1 Eigelb
1 EL Zitronensaft
evtl. etwas kaltes Wasser

für den Belag:
4 Cups Kürbismus*
3/4 Cup Zucker
1 TL Zimt
1/4 TL gemahlener Ingwer
1/8 TL gemahelne Nelke
2 Eier
1 Dose gezuckerte Kondensmilch

* Dafür einfach Hokkaido-Kürbis vom Stiel und den Kernen befreien, in Stücke schneiden und mit immer gerade soviel Wasser, dass nichts anbrennt, langsam gar kochen. Nach Belieben mit etwas braunem Zucker, gemahlenen Nelken und Zimt würzen.
Pürrieren und ggf. passieren. Heiß in Gläser füllen oder abkühlen lassen und sofort verarbeiten.

Zubereitung:
1. Aus den Zutaten für den Teig einen Mürbeteig herstellen. Mind. 1 Stunde, in Frischhaltefolie gewickelt, in den Kühlschrank legen.
2. Den Ofen auf 170°C vorheizen.
Den Teig auf einer bemehlten Arbetsfläche ausrollen und in eine 26-er Quiche- oder Pieform legen. Die Ränder hochziehen.
3. In einer Schüssel alle Zutaten für den Belag gut miteinander verrühren und dann auf den Teig gießen.
4. 40-60 Minuten backen (Garprobe). Abkühlen lassen, nach Wunsch mit Puderzucker bestäuben und mit Sahne oder Vanilleeis servieren.

Kommentare:

  1. und schmeckt der kuchen???
    kann mir das mit kürbis nicht richtig vorstellen!
    Aber wenn du sagst der schmeckt richtig gut, dann würd ich sowas auch mal probieren, wir haben nämlich 5kg kürbis eingefroren!! :)

    AntwortenLöschen
  2. Also ich muss gestehen, dass es mein Fall nicht ist (aber wenn es nach mir geht, schmeckt ein Kuchen ohne Schokolade auch nur sehr selten ;-);
    schmeckt ok, aber ich würde es für mich nicht unbedingt noch einmal machen. Ist aber natürlich, wie alles, Geschmackssache.

    AntwortenLöschen